Being And Becoming

   Ein Film von Clara Bellar

ÜBER SELBSTBESTIMMTEN FILMVERLEIH...

BEING AND BECOMING erscheint im Selbst-Verleih, auf kollaborative Weise, durch Pourquoi Pas Productions, und vielleicht auch durch Sie?

Publikumsgespräche nach dem Film ermöglichen es, Erfahrungen gemeinsam zu teilen, zu erweitern und Kontakte vor Ort herzustellen.
Eine DVD kann diesen lebhaften und bereichernden Austausch nicht ersetzen. 

Wenn Sie BEING AND BECOMING in Ihrer Nähe ins Kino bringen möchten, finden Sie hier die nötigen Schritte:



1 - EIN KINO AUSSUCHEN

Fangen Sie damit an, ein Kino in Ihrer Umgebung zu wählen.
Nehmen Sie anschließend Kontakt mit Alex auf, der für die Organisation und Koordination der Vorführungen zuständig ist. Zusammen erstellen Sie einen Plan für die Vorführung (mit anschließendem Publikumsgespräch mit einem Gast aus der Umgebung, oder mit jemandem von dieser Liste...)



2 - GEBEN SIE IHREN FREUNDEN UND BEKANNTEN BESCHEID

Bevor Sie das Kino kontaktieren, teilen Sie Ihr Vorhaben mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und Kollegen, um die Reichweite Ihres Vorhabens als angehender Filmverleiher auszubauen. Versuchen Sie auch, Kontakt zu lokalen Vereinen und Initiativen herzustellen.



3 - HOLEN SIE SICH DEN "WERKZEUGKASTEN"

Laden Sie Presseheft, Plakat& Trailer herunter. Diese Werkzeuge werden nützlich sein, wenn Sie das Kino bitten, den Film zu zeigen.



4 - TREFFEN SIE DEN PROGRAMMLEITER

Statten Sie dem/der Kino- oder Programmleiter/in einen Besuch ab und erzählen Sie von Ihrem Anliegen. Erläutern Sie, welche Unterstützung Sie bereits haben (Freunde, Vereine vor Ort...). Für den/die Leiter/in ist es wichtig, die Motivation des Publikums und das Potential einer Vorführung zu erkennen. Zeigen Sie ihm/ihr die Website BeingAndBecomingFilm.com und geben Sie Alex's Email-Adresse weiter. Er wird alle technischen und logistischen Fragen beantworten.



5 - VEREINBAREN SIE EINEN VORFÜHRUNGSTERMIN

Sie brauchen mindestens zwei bis drei Wochen vor dem Termin, um andere Menschen davon in Kenntnis zu setzen. Wenn möglich, wählen Sie einen Termin am Wochenende.



6 - WEITERSAGEN

Um viele Menschen ins Kino zu bringen, informieren Sie diese per Email, über soziale Netzwerke (erstellen Sie eine Facebook-Veranstaltung und wir teilen sie) und über angepasste Poster und Flyer. Sie können auch der Lokalpresse Bescheid geben (schauen Sie auf der "Medien"-Liste Ihrer Stadt oder Region auf Wikipedia nach.) Wir können Ihnen dabei helfen und Sie mit unseren Ideen unterstützen.